aktueller Elternbrief

                                                                                                                                                                                           Bielefeld, 17.06.2020
Liebe Eltern,
mit diesem Brief möchte ich Sie über verschiedene wichtige Regelungen informieren:
 

Als Eltern müssen Sie einen Anteil der notwendigen Lehrmittel selbst bezahlen. Die Schulkonferenz der Volkeningschule hat für die Anschaffung von Schul­büchern und Arbeitsheften folgenden Beschluss gefasst: Für das kommende Schuljahr werden von den Eltern wieder 30€ eingesammelt. Dieser Betrag setzt sich aus dem gesetzlich vorgeschriebenen Elternanteil (12€) sowie Sachkosten (18€) zusammen. Von diesem Geld werden von der Schulpflegschaft die Arbeitshefte für die Fächer Mathematik, Deutsch und Englisch als Verbrauchs­material gekauft. Außerdem beinhaltet der Sachkostenanteil das Papier­geld.
 

Vom Eigenanteil befreit sind nach dem Schulgesetz Hilfeempfänger/innen nach dem Sozial­gesetzbuch XII. Voraussetzung ist die Vorlage des aktuellen Bescheides im Sekretariat. SGB XII - Empfänger/innen sind nicht vom Sachkostenanteil befreit und bezahlen somit für das kommende Schul­jahr 18€.
In der Tabelle können Sie nachschauen, wie viel Geld Sie bezahlen müssen.
 

Wer? Wie viel? Voraussetzung
Sozialhilfe-Empfänger/innen
(SGB XII)
18 € Bescheid im Sekretariat vorlegen

Arbeitslosengeld II-Empfänger/innen

(ALG II; Harz-IV)

30 € -
Wohngeld- Empfänger/innen 30 € -
Kinderzuschlag-Empfänger/innen 30 € -
Asylbewerberleistungsgesetz-
Empfänger/innen (AsylbLG)
30 € -
alle anderen 30 € -

 

Geben Sie den Betrag (30€ oder 18€) bitte möglichst bis zum 24.07. bei den Klassenlehrerinnen/Klassenlehrern in einem beschrif­teten Briefumschlag (Name des Kindes + Betrag) ab, damit die Schulpflegschaft die Rechnung bezahlen kann.
 

Der Schulstart mit allen Kindern der Volkeningschule am Dienstag hat gut geklappt. Die Kinder hatten viel Freude daran, alle Mitschülerinnen und Mitschüler wiederzusehen. Die Maskenpflicht auf den Fluren und in den Toiletten wurde von den Kindern sehr ernst genommen, ebenso wie das Händewaschen oder Desinfizieren. Selbstverständlich kontrollieren wir diese Maßnahmen zusätzlich.
Hier noch einmal die Bitte an Sie: Verzichten Sie darauf, Ihr Kind bis zum Schulgebäude zu bringen! Verabschieden Sie sich an der Grenze des Schulhofs!
 

Zum Schuljahresende werden wir uns von zwei Lehrkräften verabschieden müssen. Zum einen wird uns Frau Mechelhoff, die seit 12 Jahren festes Mitglied des Kollegiums war, nach Umzug die Schule verlassen. Ebenso wird Herr Stoll uns verlassen. Er war mehrere Jahre als Vertretungslehrer bei uns tätig. Beiden Kollegen wünschen wir an dieser Stelle für Ihre weitere Zukunft alles Gute!
Auch im Bereich der Leitung der Schule gibt es Änderungen. Frau Meise-Waltking, die in diesem Schuljahr kommissarisch die Schule geführt hat, wird den Posten wieder abgeben. Bis eine neue Rektorin/ ein neuer Rektor bestimmt ist, übernehme ich die alleinige Leitung.
 

Nun noch eine wichtige Information zum Start nach den Sommerferien:
Da noch unklar ist, welche Vorgaben es für das kommende Schuljahr gibt, beachten Sie bitte zum Ferienende die Hinweise auf der Homepage (www.volkeningschule.de).
 

In den Sommerferien werden die Klassenräume von den Reinigungskräften gründlich geputzt. Das Waschen der Vorhänge wird nicht von der Stadt übernommen. Die Vorhänge haben eine Reinigung jedoch dringend nötig. Wären Sie evtl. bereit, die Vorhänge Ihrer Klasse über die Ferien mit nach Hause zu nehmen und zu waschen? Falls ja, sprechen Sie bitte die Klassenlehrerin/den Klassenlehrer an.
 

Ihnen und Ihren Kindern wünsche ich, auch im Namen des Kollegiums, eine mit Abstand schöne, erholsame Sommerzeit!

 

Herzliche Grüße
 
Birte Kuntz